Aktuelles

30. Juni

Raus aus dem Erinnerungszentrismus!

Historische Bildung in der Migrationsgesellschaft

Migration bewegt historisch-politische Bildung in Deutschland. Sie macht es erforderlich, nationalstaatliche Erinnerungsnarrative kritisch in den Blick zu nehmen und die Diversität von Haltungen, Perspektiven und Beziehungen zur Geschichte und den Folgen von Gewaltherrschaft aufzuschließen.

Wir würden uns über ein starkes Netzwerk in Sachsen freuen, was sich diesen Themen gemeinsam widmet. Gemeinsam mit poKuBi bieten wir dazu den Rahmen mit unserem Workshop im September. Wir freuen uns auf den Austausch! Mehr Infos im Flyer Anmeldung bis 05.09.2016.

29. Juni

"Eins, zwei, DIY: Nachhaltigkeit und bewusster Konsum kreativ"

Ein deutsch-polnisches (Familien-)Abenteuer

Wir laden herzlich (Groß-)Eltern und Kinder im Alter von 6-12 Jahre nach Dresden ein!

Interessante Workshops (z.B. Klima-Frühstück, Abfalldetektive), thematischer Stadtrundgang, Treffen mit Expert/innen aus Deutschland und Polen, sowie kreative Angebote (z.B. Flechten aus Altpapier, Upcycling-Geschenke) erwarten alle Interessierten.

Noch ein Platz frei!

Anmeldung bei Magdalena Sankowska Mehr Infos.

22. Juni

Wanted: Praktikant/in

Bereich Gesellschaft & Geschichte

Du bist gesellschaftlich engagiert? Interessierst Dich für aktuelle Debatten und willst diese Welt ein bisschen besser machen? Dann komm zu uns!

Ab 15. August hat unser Bereich Gesellschaft & Geschichte wieder eine Praktikumsstelle zu vergeben. Wer intensive Einblicke in die Projektentwicklung und die Umsetzung politisch-historischer Bildungsarbeit in unruhigen Zeiten bekommen möchte, ist bei uns richtig!

Frühester Beginn des Praktikums: 15. August.

Kurzbewerbungen mit einem Motivationsschreiben und dem Wunschzeitraum richten bitte bis zum 11. Juli 2016 per Mail an Susanne Gärtner s.gaertner@bmst.eu.

Hier gehts zur Praktikumsausschreibung 25.01.2016 (PDF, 43 KB)

8. Juni

Noch ein Platz ist frei!

Jugendbegegnung "International kitchen-stories"

Es besteht noch die Möglichkeit, sich für die deutsch-polnisch-slowakisch-tschechische Begegnung "International kitchen-stories" für Jugendliche im Alter von 13-16 Jahre anzumelden.

Wir starten am 3. Juli 2016 im Brücke/Most-Zentrum in Dresden. Für die gemeinsamen Tage ist ein buntes Programm geplant: Wanderung, gemeinsames Kochen, Schokolade-Workshop, Besuch auf einem Bauernhof, Austausch mit Jugendlichen aus anderen Ländern und viel viel mehr. Die Begegnung endet am 10. Juli 2016.

Teilnahmegebühr beträgt 20€.

Anmeldung möglich bei Magdalena Sankowska

9. Mai

Ein Ausstellungsprojekt auf Tour!

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG IM INTERNATIONALEN BEGEGNUNGSZENTRUM DRESDEN!

Mittwoch, 11. Mai, 19:30 Uhr

Vom 11. Mai bis 30. Juni 2016 ist die Ausstellung "In den Umbruch geboren: Zur Gegenwart einer Generation" zu Gast im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) des Ausländerrats Dresden e.V. in der Heinrich-Zille-Straße 6.

Für das partizipative Ausstellungsprojekt wurden im letzten Jahr zehn junge in Dresden lebende Erwachsene in Einzelinterviews zu Mauerfall, Wiedervereinigung und dem Begriff der Freiheit befragt. Anschließend haben die Projektteilnehmer/innen im Rahmen eines Kreativworkshops im FabLab Dresden eigene Ausstellungsobjekte erarbeitet. Das Ergebnis: Eine multimediale Ausstellung, die ein facettenreiches Bild jener Generation zeichnet, die in den Umbruch hineingeboren wurde.

Mehr Informationen zur Ausstellungseröffnung unter

6. April

Raus aus dem Reagieren!

Veranstaltungen für ein Engagement unter anderen gesellschaftlichen Vorzeichen

Aufgeheizte gesellschaftliche Debatten und die Sorge um die eigentlich Betroffenen von Rassismus, Flucht und Ausgrenzung führen dazu, dass wir oft mehr reagieren anstatt zu agieren. Mit unserer neuen losen Veranstaltungsreihe "Raus aus dem Reagieren!" machen wir auf verschiedenen Ebenen und für unterschiedliche Menschen ein Angebot, um dem Entgegenzuwirken.

Wir starten mit der Abendveranstaltung Raus aus der Wut! Politik-Emotionen-Handeln am 22. April und dem Tagesseminar Raus aus dem Hamsterrad! – Gutes Leben und politisches Engagement am 23. April. Wir freuen uns auf Sie!