Termine

4. November 2015

Slowakei im Film: „Rückkehr in die windige Stadt“ - Transnationalität in Europa

FILM & GESPRÄCH

mit Kristina Forbat und Tobias Weger

Der Dokumentarfilm handelt von der Geschichte einer Stadt im Herzen Europas, deren Einwohner Zeugen von Kriegen, Grenzverschiebungen und Aussiedlungen geworden sind. Durch Interviews mit Kaschauern unterschiedlicher Generationen und Herkunft – Juden, Slowaken, Ungarn und Deutsche – sowie Einblicke in die eigene Familiengeschichte nimmt Kristina Forbat die Zuschauer mit auf eine ganz persönliche Zeitreise. Das Stadtschreiberstipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa und der Film wurden aus Mitteln der Beauftragten der deutschen Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert.

Kristina Forbat wurde 1986 in Košice geboren. Sie studierte Politik- und Kommunikationswissenschaften sowie Journalismus in einem deutsch-französischen Studiengang in Münster und Lille. Nach ihrem Studium arbeitete sie in verschiedenen Hamburger Filmproduktionen und war dort redaktionell an der Herstellung von Dokumentarfilmformaten beteiligt. Aktuell arbeitet Kristina Forbat als freie Autorin und Rechercheurin im Dokumentarfilmbereich, u. a. für das ZDF und ARTE.

Tobias Weger gibt in seinen Beschreibungen immer wieder Einblicke in politische und wirtschaftliche, kunst- und bauhistorische, bildungs- und kulturhistorische sowie konfessionelle Entwicklungen der Stadt und vergisst dabei nicht Kaschau/ Košice in regionale und europäische Entwicklungslinien einzuordnen. So zeichnet er das Bild von Kaschau als einer durch und durch „europäischen Stadt".

In dieser Veranstaltung kommen beide Expert/innen zu Wort und vermitteln dem Publikum ein plastisches Bild der Stadt mit wechselhafter Geschichte, deren Bewohner/innen sich in weiten Teilen als transnationale Europäer/innen wahrnahmen. Moderiert wird der Abend von Tanja Krombach vom Deutschen Kulturforum östliches Europa.

Eine Veranstaltung aus der Reihe Gesichter der Erinnerung der Brücke/Most-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa. Im Rahmen der 17. Tschechisch-Deutschen Kulturtage 2015.

Voraussichtlich gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung.

Ort: Programmkino Ost, Dresden

Uhrzeit: 19:30

Kontaktperson: Susanne Gärtner

Eintrittspreis: 7 EUR / 6 EUR erm.

Kalender

MoDiMiDoFrSaSo
Oktober 2019
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
November 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Dezember 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
>>

Suche in den Terminen

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Infos